M/O/T - School of Management, Organizational Development and Technology

IT Business Solutions


/ Ein Einstieg in das Programm 2017 ist über eine persönliche Anfrage kurzfristig noch möglich

/ Erster Lehrgang erfolgreich abgeschlossen


160226_199.jpg
(v.l.h.n.r.v.: Daniela Werdnig, Dr. Fadi Al Machot, Ali Inal, Jan Růžička, Di Gert Morak, Prof. Heinrich C. Mayr, Klaus Kastler, Spitzer Johannes Mario, Dr. Judith Michael, Ing. Gerhard Hamedler, Klaus Johann Lindtner, Dragutin Bosnjakovic, Ing. Michael Josef Linder, Ing. Wolfgang Seidl)


Der Universitätslehrgang IT Business Solutions ist ein englischsprachiges MSc.-Programm - kombiniert aktuelles, wissenschaftlich fundiertes Methodenwissen aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnologie mit dem betriebswirtschaftlichen Rüstzeug für Führungs- und Beratungsaufgaben im Bereich der Planung, Entwicklung, Konfiguration und des Betriebs betrieblicher Informationssysteme.

Der Universitätslehrgang befähigt seine Absolvent/inn/en - komplexe Software- und Systemlösungen auf dem neuesten technischen Stand zu planen, die adäquaten Realisierungstechniken und –werkzeuge auszuwählen und einzusetzen - die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und die Integration in das jeweilige Unternehmen optimal zu gestalten. Gleichzeitig erhalten sie die Kompetenz, die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen einzuschätzen und diese bei Planung und Umsetzung von Systemlösungen zu berücksichtigen und einzuhalten.

Insgesamt sollen durch den Lehrgang die Fach- und Methodenkompetenzen, die Sozialkompetenzen und personalen Selbstkompetenzen umfassend und integrativ entwickelt werden.


Zielgruppe


Der ULG IT Business Solutions richtet sich an IT-Fachkräfte, vorwiegend mit Hochschulabschluss und mindestens fünf Jahren einschlägiger Berufstätigkeit, die


  • einerseits ihre fachlichen Kenntnisse im Bereich moderner betrieblicher Informationssysteme auf den neuesten Stand bringen und
  • andererseits ihre Führungskompetenzen für umfassendere Aufgaben weiterentwickeln wollen

Es werden also Fachexpert/inn/en angesprochen, die sich in ihrer zukünftigen oder aktuellen Rolle als Führungskraft im IT-Bereich (CIOs, IT-Bereichsleiter/innen, IT-Projektleiter/innen, Leiter/innen IT-Systeme u.ä.m.) wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxis- und handlungsorientiert weiterbilden wollen. Dies unabhängig davon, ob sie in einem Anstellungsverhältnis oder als Unternehmer/innen wirken.



Voraussetzungen


Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang IT Business Solutions ist die Erfüllung einer der folgenden Qualifikationen:

  • Hochschulabschluss bzw. postsekundärer Bildungsabschluss,
  • Gleichzuhaltende Qualifikationen in Verbindung mit dem Innehaben einer Position, in der üblicherweise ein akademischer Bildungsabschluss vorausgesetzt wird.

Die Lehrgangsleitung trifft die endgültige Entscheidung über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen. Die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen begründet nicht das Recht, in den ULG tatsächlich aufgenommen zu werden. Die Bewerbungen zur Zulassung zum Lehrgang werden bei der Aufnahmekommission eingereicht. Diese Aufnahmekommission besteht aus der wissenschaftlichen Leitung und einem/einer Entscheidungsträger/in eines einschlägigen Unternehmens. Im Rahmen der Zulassung ist ein Aufnahmegespräch vorgesehen mit dem Ziel, die fachlichen Qualifikationen und persönlichen Ausbildungsziele der Bewerber/innen im Hinblick auf die Angemessenheit des ULG zu ermitteln.

Die Aufnahme erfolgt nach Erfüllung der formalen Voraussetzungen auf der Grundlage der im Bewerbungsgespräch gewonnenen Einschätzung und nach Maßgabe der Qualität der schriftlichen Bewerbung zu folgenden Kriterien:

  • Ernsthaftigkeit der Absicht zur vollen Teilnahme am ULG
  • Mittelfristige Karriereplanung
  • Bereitschaft zur persönlichen Entwicklung.

Die Aufnahmekommission trifft die Entscheidung über die Aufnahme in den ULG.


Inhalte


Die nachfolgende Gliederung gibt einen Überblick über die Module und Lehrveranstaltungen des ULG IT Business Solutions inklusive der dafür vorgesehenen ECTS-Punkte und Übungseinheiten, eLearninganteile und Semesterzuordnung.

Die u.a. Beschreibungen sind ist einerseits als Richtlinie und Definition der im ULG vermittelten Kompetenzen zu verstehen; andererseits lassen sie den Lehrenden den für universitäre Lehre erforderlichen Spielraum zur Schwerpunktsetzung im jeweiligen Fachgebiet aufgrund ihres jeweiligen und spezifischen Erfahrungs- und Kompetenzhintergrundes.

Modul 1: Introduction and Fundamentals
Modul 2: Strategic Management
Modul 3: Operational IT Management
Modul 4: Software Technology
Modul 5: Data, Network and Web Technology
Modul 6: IT Law
Modul 7: IT Business Consulting
Modul 8: Project, Change and Personal Management


TOP